28. December 2010 00:00 Alter: 7 yrs
Kategorie: Aktuelles

Vorweihnachtliches Geschenk für Grundschule


Neues Spielezimmer für 2500 Euro gewonnen – Als einzige Schule im Landkreis erfolgreich

Konnersreuth. (jr) Der stellvertretenden Schulleiterin Irene Günthner sei Dank. Die engagierte Lehrerin nahm stellvertretend für ihre Grundschule am bundesweiten Wettbewerb „Spielen macht Schule“ teil und gewann eine komplette Spielezimmerausrichtung im Wert von 2500 Euro. Zwei Tage vor Heiligabend wurde das neue Zimmer den Kindern übergeben.

„Ja is denn scho Weihnachten“, zitierte Rektorin Monika Kunz den alten Spruch von „Kaiser“ Franz Beckenbauer. „Ja bei uns ist heute schon Weihnachten“, gab sie selber die Antwort und dankte Irene Günthner, „sie ist heute unser Christkind“. Irene Günthner erzählte, wie es zu diesem verfrühten Weihnachtsgeschenk für die Kinder der Grundschule kam. Sie erfuhr im Sommer von einem bundesweiten Projekt, wo als Hauptgewinn ein Spielezimmer auf die Sieger wartete. Die Initiative „Spielen macht Schule“ fördert das klassische Spielen an Schulen, denn „Spielen macht schlau“. Frau Günthner erarbeitete ein Konzept, in dem sie ihre Ideen und Vorstellungen rund um ein Spielezimmer an der Schule einreichte. Bis Ende Juni hatte sie Zeit, ihre Vorstellungen einzureichen. Die kreativsten Ideen wurden dann von einer unabhängigen Fachjury bewertet. Sie selbst glaubte ihre Augen nicht, als sie plötzlich Post aus Frankfurt/Main bekam. Darin stand, dass sie für ihre Schule ein komplett eingerichtetes Spielezimmer gewann. Insgesamt wurde der Preis 205-mal im Bundesgebiet in neun Bundesländern vergeben. Die Grundschule Konnersreuth gewann als einzige Schule im Landkreis Tirschenreuth. Jetzt wurden die Spielsachen, noch verpackt, im neu geschaffenen Spielezimmer aufgebaut. Mit dabei sind zwei Traktoren mit Anhänger, die befahrbar sind. Weiter dabei eine Vielzahl von Legospielen, Brettspielen und Spielsachen aller Art. Ziel ist es, so Frau Günthner, die Bewegung und Kreativität der Kinder zu wecken, dies sind wichtige Faktoren in der kindlichen Entwicklung. Vor allem will der Wettbewerb dem immer stärker werdenden Einfluss der Bildschirmmedien auf die Kinder entgegenwirken. Irene Günthner freute sich abschließend, „alle unsere Wünsche an Spielsachen wurden erfüllt“. Unter dem großen Beifall aller 75 Grundschulkinder dankte Rektorin Monika Kunz ihrer Stellvertreterin für ihr ganz persönliches Engagement, das jetzt allen Kindern zugutekommt. „Liebe Irene, du bist unser Christkind“.

Bürgermeister Max Bindl freute sich, dass ausgerechnet Konnersreuth als einzige Schule im Landkreis diesen herrlichen Preis gewann und dankte ausdrücklich Frau Günthner, die über ihr berufliches Engagement hinaus sich für ihre Kinder einsetzt. Für Schulrat Rudolf Kunz war klar, „wenn sich die Schulfamilie Konnersreuth an diesem Wettbewerb beteiligt, dass sie dann auch gewinnen“. Zu den Kindern gewandt sagte er, „sagt euren Eltern, dass eure Lehrer sich mit ganz Herzen für die Kinder der Schule einsetzen, hier macht Lehrersein Spaß“. Kunz fand es bemerkenswert, „im Landkreis haben wir über 4500 Schulkinder, ihr 75 Kinder seid die einzigen, die einen solchen Preis erhalten habt, dazu meinen Glückwünsch“. Bemerkenswert, nicht die Kinder probierten als erstes den neuen Traktor aus, nein Bürgermeister Max Bindl nahm Platz auf dem fahrbaren Utensil, umgeben von staunenden und blitzenden Kinderaugen. Ja es war Weihnachten geworden in der Konnersreuther Grundschule.

Zu den Bildern:

Bild 0963 – Lehrerin Irene Günthner (rechts) ist es zu verdanken, dass die Konnersreuther Grundschule ein neues Spielzimmer im Wert von 2500 Euro bekam. Sie hatte sich an einem bundesweiten Wettbewerb beteiligt und als eine von 205 Schulen in ganz Deutschland diesen ganz bemerkenswerten Preis gewonnen. Darüber freuten sich alle 75 Grundschulkinder. (jr)

Bild 0967 – Nicht die Kinder probierten als erstes den Traktor aus, nein Bürgermeister Max Bindl nahm auf dem fahrenden Utensil Platz. Mit dabei auch Schulrat Rudolf Kunz, der sich über den Gewinn der „Konnersreuther Vorzeigeschule“ freute. Nach dem offiziellen Termin durften die Kinder das Spielezimmer in ihren Beschlag nehmen. (jr)

Bilder: jr


Dateien:
DSCF0963.JPG754 K
DSCF0967.JPG751 K
Zur Startseite Markt Konnersreuth